Herzlich Willkommen

Wir freuen uns, Sie auf der Homepage des Simplicissimus-Hauses begrüßen zu können. Professor Dr. Martin Bircher, der geistige Vater des 1998 eröffneten Museums, betonte bei der Einweihungsfeier den Anspruch unseres Hauses: "Das Simplicissimus-Haus soll weit offen stehen für moderne Kunst, Literatur und Musik, im Dialog mit Grimmelshausen, mit europäischen Dichtern und Erzählern".

 

Dank des konsequenten Verzichts auf historische Ausstellungsstücke und der Konzentration auf bedeutende Schöpfungen der Gegenwartskunst und illustrierter Publikationen, wurde das Renchener Simplicissimus-Haus zum ersten rezeptionsgeschichtlichen Literatur-Museum Deutschlands. Rund 250 Aquarelle, Grafiken, Lithografien, Federzeichnungen, Ölbilder und Skulpturen sind im dreigeschossigen Gebäude auf zwei Ebenen ausgestellt. Die Renchener Grimmelshausen-Freunde danken für ihr Interesse und wünschen ihnen einen erkenntnisreichen Besuch unserer Homepage.


Simplicissimus-Haus zeigt den Zyklus „Trutz Simplex“ von Edda Grossman

 

Edda Grossman

Im Anbau des Simplicissimus-Hauses ist derzeit der Zyklus „Trutz Simplex“ der Künstlerin Edda Grossman zu sehen. Die Ausstellung umfasst 28 Zyklus Zeichnungen zu „Trutz Simplex oder Lebensbeschreibung der Ertzbetrügerin und Landstörtzerin Courasche“, von denen die letzte Zeichnung im Rahmen eines offenen Ateliers im Jahr 2014 im Renchener Simplicissimus-Haus entstand. Die Zeichnungen sind bis 17. April 2016 zu sehen. Das Museum ist sonntags von 15 bis 18 Uhr geöffnet.


Veranstaltungsprogramm 2016

 

Mitglied werden

 

Ehrenamtliche Helfer